Diakonie

diakonie

 

Die Diakonie ist der Sozialverband der evangelischen Kirchen.

Als Netzwerk zahlreicher Einrichtungen setzt sie sich zum Wohle aller Not leidenden und gefährdeten Menschen ein. Sie zählt zu den fünf größten österreichischen Wohlfahrtsorganisationen.

 

 Die Kernkompetenzen der Diakonie Österreich liegen in der Arbeit mit:

  • Menschen mit Behinderungen
  • pflegebedürftigen, kranken und älteren Menschen
  • Menschen auf der Flucht
  • Kindern und Jugendlichen

In der biblischen Tradition bedeutet diakonia - der Dienst am Menschen in der Not.

Diakonia bedeutet aber auch dort Hilfe zu geben, wo sie gebraucht wird, Gerechtigkeit zu fordern in Situationen der Ausgrenzung und für jene öffentlich einzutreten, deren Stimme nicht gehört wird.

 

Im Zentrum steht immer der Mensch

 

Helfen heißt nicht, sich herabzulassen zu einem Bedürftigen, sondern ist nach dem Matthäus Evangelium Christusbegegnung:

"Denn ich war hungrig, und ihr habt mich gespeist; ich war durstig, und ihr habt mich getränkt; ich war fremd, und ihr habt mich beherbergt; ich war nackt, und ihr habt mich bekleidet; ich war krank, und ihr habt mich besucht; ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen....Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, habt ihr mir getan." (Mt. 25,40)  

 

Diese Bibelworte werden oft zitiert, wenn die Grundhaltung der Diakonie erklärt werden soll, denn sie umfassen das Wesentliche der Arbeit der Diakonie. Sie besteht darin, Menschen, die Hilfe brauchen, entgegen zu kommen und sie zu unterstützen.

Allerdings dürfen Menschen in Not nicht zu Objekten helfenden Handelns werden: Sie sind unsere Brüder und Schwestern, die Jesus selig gesprochen hat. (in Matth.5; Mk.3,34f.).

Pflegende und sorgende Begleitung von alten, schwachen oder behinderten Menschen ist also nicht nur ein Geben, sondern auch ein Empfangen.

 

Ziel der Diakonie ist es, die eigenen Kräfte von Menschen in Notlagen zu stärken und Veränderung zu bewirken. Daher ist es ganz wichtig, in jedem Menschen das Ebenbild Gottes zu erkennen: Die Würde jedes Menschen ist die unaufgebbare Grundlage diakonischen Handelns. Die Diakonie arbeitet mit und nicht nur für Menschen."

Bratislava - Erklärung der Konferenz Europäischer Kirchen zur Diakonie (1995)
Quelle: Diakonie Grundsatzpapier Synode 1997

 

Spendenkonto Diakonie Österreich
Erste Bank BLZ 20111, Kontonr. 287 119 663 99
IBAN: AT49 20111 287 119 663 99  BIC: GIBAATWWXXX

Diakonie Österreich